ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2002Sprachliches: Neuer Begriffsvorschlag
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit Interesse verfolge ich die anhaltende Diskussion um die korrekte Übertragung des Begriffs „Evidence Based Medicine“. Um semantischen Problemen aus dem Weg zu gehen und dennoch die Abkürzung „EBM“ weiter verwenden zu können, würde ich den Begriff „Epidemiologisch-Biometrisch fundierte Medizin“ vorschlagen.
Prof. Dr. med. F. A. Bahmer, Dermatologische Klinik, Zentralkrankenhaus, Sankt-Jürgen-Straße, 28205 Bremen

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote