ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2002325-Euro-Jobs: Riester-Förderung möglich

Versicherungen

325-Euro-Jobs: Riester-Förderung möglich

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Seit dem 1. Januar 2002 können geringfügig Beschäftigte (bis 325 Euro Monatslohn) einen eigenen Anspruch auf staatliche Zusage bei der Alterssicherung erwerben, wenn sie die Rentenbeiträge ihres Arbeitgebers von derzeit pauschal zwölf Prozent auf 19,1 Prozent anheben. Dadurch gelten die geringfügig Beschäftigten als pflichtversichert und kommen in den Genuss von Vorteilen der „Riester-Rente“. Auch Ehepartner, die selbst keinen Anspruch auf die Riester-Förderung haben, erhalten die Zulage, wenn sie einen eigenen Vertrag abschließen. Bisher nutzten jedoch lediglich drei Prozent der geringfügig Beschäftigten die Vorteile einer Pflichtversicherung. rco

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote