ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2002Verleihungen: Film- und Fernsehpreis 2002

VARIA: Preise

Verleihungen: Film- und Fernsehpreis 2002

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Frank Pfennig Der Film- und Fernsehpreis 2002 des Hartmannbundes (HB) ging an Vera Schmidberger (Mitte). Rechts: der HBVorsitzende, Dr. med. Hans-Jürgen Thomas. Links: Jörg Hommer, Cutter beim SWR
Foto: Frank Pfennig Der Film- und Fernsehpreis 2002 des Hartmannbundes (HB) ging an Vera Schmidberger (Mitte). Rechts: der HBVorsitzende, Dr. med. Hans-Jürgen Thomas. Links: Jörg Hommer, Cutter beim SWR
Zum 31. Mal verliehen durch den Hartmannbund (Verband der Ärzte Deutschlands e.V.) während dessen Hauptversammlung am 11. Oktober im Kongresshaus zu Baden-Baden, an Vera Schmidberger (34), Fernseh-Journalistin, Groß-Gerau, in Würdigung ihres im Südwestdeutschen Rundfunk (SWR) gesendeten Streifens mit dem Titel „Doktor verzweifelt gesucht: Ärztemangel in Deutschland“. Schmidberger ist seit Februar 2000 Redakteurin beim ARD-Politmagazin „Report Mainz“. Der Film- und Fernsehpreis des Hartmannbundes wird seit 1971 für hervorragende journalistische Leistungen und Filmbeiträge, die im Fernsehen gesendet wurden, verliehen. EB
Anzeige
Foto: Frank Pfennig Der Film- und Fernsehpreis 2002 des Hartmannbundes (HB) ging an Vera Schmidberger (Mitte). Rechts: der HBVorsitzende, Dr. med. Hans-Jürgen Thomas. Links: Jörg Hommer, Cutter beim SWR
Abbildung
Foto: Frank Pfennig Der Film- und Fernsehpreis 2002 des Hartmannbundes (HB) ging an Vera Schmidberger (Mitte). Rechts: der HBVorsitzende, Dr. med. Hans-Jürgen Thomas. Links: Jörg Hommer, Cutter beim SWR

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote