ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2002Korrektur zur „Negativliste“

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Korrektur zur „Negativliste“

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kassenärztliche Bundesvereinigung weist darauf hin, dass der Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen im Bundesanzeiger Nr. 185 vom 2. 10. 2002 folgende Korrektur betreffend die „Negativliste“, veröffentlicht im Deutschen Ärzteblatt, Heft 37 vom 13. September 2002, bekannt gegeben hat:
Die Arzneimittel

– Diprosone Depot Amp. o. Einmalspr. und

– Diprosone Depot Fertigspr.
werden aus der Arzneimittelübersicht gestrichen.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote