ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSPraxis Computer 6/2002OnLine-Gesundheitspass für den Notfall

Supplement: Praxis Computer

OnLine-Gesundheitspass für den Notfall

Dtsch Arztebl 2002; 99(45): [36]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Verein für internationale Krankentransporte e.V. (VIK), Bonn, hat einen „OnLine-Gesundheitspass“ vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Datenbank, in die VIK-Mitglieder oder andere Nutzergruppen des Gesundheitswesens ihre Gesundheitsdaten abspeichern und im Notfall diese Daten über einen gesicherten Bereich weltweit und mehrsprachig (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch) abrufen können.
Der Service ist eine vom Patienten freiwillig zu pflegende Dokumentation, die insbesondere bei Unfällen oder schweren Erkrankungen, zum Beispiel bei unvermeidbaren Notoperationen, lebensrettend sein kann. Über das Internet hat jeder autorisierte Arzt weltweit Zugriff auf die wichtigsten medizinischen Daten eines Patienten, wie zum Beispiel Blutgruppe, Allergien, Vorerkrankungen und Unverträglichkeiten von Medikamenten. Langwierige Voruntersuchungen lassen sich dadurch vermeiden.
Weitere Informationen zum VIK-Gesundheitspass sind im Web unter www.vik-flugrettung.org oder telefonisch unter der Nummer 02 28/
61 20 32 erhältlich. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema