ArchivDeutsches Ärzteblatt6/1996Startschuß für Uniklinikum in Jena

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Startschuß für Uniklinikum in Jena

Wiehl

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS JENA. Mit der Vorausscheidung eines europaweit ausgeschriebenen Architektenwettbewerbes sind jetzt in Jena die Weichen für den ersten kompletten Neubau eines Universitätsklinikums in den neuen Bundesländern gestellt worden. An der Ausschreibung hatten sich 121 nationale und internationale Architektenbüros beteiligt. Zwölf wurden prämiert und können sich am Realisierungswettbewerb für die erste Baustufe beteiligen.
Als Gelände des "Universitätsklinikums 2000" ist das Grundstück der Klinik für innere Medizin in JenaLobeda vorgesehen, das an das Max-Planck-Institut anschließt. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt mit rund 72 000 Quadratmetern Nutzfläche wurden vom thüringischen Finanzstaatssekretär Andreas Birkmann mit rund 800 Millionen DM angegeben.
Baubeginn soll 1998 sein. Nach acht Jahren sollen sich jeweils zweijährige weitere Baustufen anschließen. Insgesamt soll der Ausbau der Medizinischen Fakultät der Universität Jena in vier Stufen realisiert werden.
Wiehl

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote