ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2002Arbeitsgerichtsurteile und Gutachten zur klinikärztlichen Arbeitszeit

POLITIK

Arbeitsgerichtsurteile und Gutachten zur klinikärztlichen Arbeitszeit

Dtsch Arztebl 2002; 99(46): A-3064 / B-2604 / C-2412

MB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Arbeitsgerichtsurteile und Gutachten zur klinikärztlichen Arbeitszeit
Das EuGH-Urteil „Bereitschaftsdienst ist Arbeitszeit“ muss in Deutschland umgesetzt werden. Das wird unter anderem bestätigt durch
l Arbeitsgericht Gotha (3. 4. 2001)
l Rechtsgutachten der Uni Bonn (23. 10. 2001)
l Arbeitsgericht Kiel (8. 11. 2001)
l Arbeitsgericht Herne (12. 12. 2001)
l Arbeitsgericht Hannover (8. 1. 2002)
l Landesarbeitsgericht Hamburg (13. 2. 2002)
l Arbeitsgericht Bayreuth (21. 3. 2002)
l Landesarbeitsgericht Niedersachsen (17. 5. 2002)
l Landesarbeitsgericht Hamm (7. 11. 2002)
l BAG-Richter Birgit Reinecke und Harald Schliemann in Aufsätzen (2002).

Bis zum heutigen Tage haben alle Ärzte, die das EuGH-Urteil für sich in Deutschland einklagten, gewonnen. Die Rechtslage ist eindeutig – der Gesetzgeber muss den Bereitschaftsdienst als Arbeitszeit werten. Für den Dienstalltag liefert der MB ein entsprechendes Arbeitszeitmodell. MB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema