ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2002Testen Sie Ihr Selbstwertgefühl : Ein wissenschaftlich psychologischer Test

THEMEN DER ZEIT: Fragebogen

Testen Sie Ihr Selbstwertgefühl : Ein wissenschaftlich psychologischer Test

Dtsch Arztebl 2002; 99(46): A-3081 / B-2617 / C-2425

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wie jedes Jahr führt das Deutsche Ärzteblatt in Zusammenarbeit mit Dr. Christoph von Quast (GEFOB, Gesellschaft für psychologische Forschung und Beratung) wieder eine große Testaktion durch. Der neue Test, der auf wissenschaftlicher Grundlage und in der Forschungstradition der Psychologischen Abteilung am Max-Planck-Institut für Psychiatrie entwickelt wurde, befasst sich diesmal mit dem Thema Selbstbild und Selbstwertgefühl.
Das Selbstwertgefühl ist ein wichtiger Bereich der Persönlichkeit, der erheblichen Einfluss auf die Lebensgestaltung und die Lebensqualität hat. Die Grundsteine dazu werden im Verlauf der Kindheit und Jugend gelegt. Schon in den ersten Lebensjahren wird das so genannte Urvertrauen oder Urmisstrauen entwickelt. Diese Disposition entscheidet mit darüber, wie selbstsicher, vertrauensvoll, ängstlich oder misstrauisch man später in der Welt agiert. In der Pubertät ist das Selbstwertgefühl aufgrund der Identitätssuche noch sehr instabil, und mit zunehmender Reifung wird es stabiler.
Es sind individuelle und tief verwurzelte Denkstrukturen beziehungsweise Denkmuster, die das Bild von der eigenen Person bestimmen. Dieses Selbstbild wiederum ist die Basis für die Grundbefindlichkeit und das Selbstwertgefühl. Je nachdem wie eine Person die eigene Identität definiert, legt sie Gütemaßstäbe fest, an denen sie sich selbst misst. Die Art und Weise, wie sie Erfolge oder Misserfolge, Siege oder Niederlagen empfindet und verarbeitet, wird damit vorgegeben.
Der Test untersucht unter anderem die grundlegende Frage, wie realistisch oder möglicherweise verzerrt man die eigene Person wahrnimmt und bewertet. Eine realistische Bewertung führt dazu, dass man die eigenen Möglichkeiten und Grenzen klar erkennt, und sie ist sozusagen ein Garant für eine erfolgreichere Lebensführung. Eine Unterschätzung oder Überschätzung der eigenen Person kann fatale Folgen haben: zum Beispiel Rückzug, Depression, schlechte Leistungsmotivation einerseits oder Arroganz, Hybris, Gewaltbereitschaft usw. andererseits. In der nebenstehenden Grafik werden Faktoren dargestellt, die das Selbstwertgefühl bestimmen und die im Test berücksichtigt werden.
Einflussfaktoren auf das Selbstwertgefühl:
Wenn Sie am Selbstwert-Test teilnehmen, erhalten Sie ein umfangreiches nach dem Baukastenprinzip für Sie persönlich zusammengestelltes Gutachten, in dem auf empirischer Grundlage die Komponenten analysiert werden, die die Qualität Ihres persönlichen Selbstwertgefühls ausmachen. DÄ


Teilnahmebedingungen
Teilnehmen können alle Leserinnen und Leser des Deutschen Ärzteblattes. Sie können den Fragebogen auch fotokopieren oder weitere Exemplare bei der GEFOB anfordern, Fax: 0 81 96/17 08 oder GEFOB@t-online.de

Auswertung/Datenschutz
Ihr Fragebogen wird von Mitarbeitern des GEFOB-lnstituts sorgfältig ausgewertet. Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht weitergegeben. Die persönlichen Daten werden nach der Analyse datenschutzgerecht vernichtet.
Teilnahmegebühr
Für die Gutachtenerstellung berechnet GEFOB 26 Euro. Bei Auslandsschecks müssen wegen der hohen Buchungsgebühren 7,50 Euro zusätzlich angefordert werden.

Bitte zahlen Sie die Bearbeitungsgebühr per Überweisung oder Einzugsermächtigung oder Scheck an:

von Quast, GEFOB
Dresdner Bank München
Konto-Nr. 722 034 000
BLZ 700 800 00
Stichwort: „DÄBL“.
Legen Sie dem vollständig ausgefüllten Fragebogen dann entweder die Einzugsermächtigung oder Ihren Einzahlungsbeleg oder einen Scheck bei und schicken ihn in einem ausreichend frankierten und fest verschlossenen Umschlag an:

Dr. von Quast, GEFOB
„DÄBL“
Von-Pfetten-Straße 13
86932 Pürgen
© Copyright 2002 Dr. Ch. von Quast


Bankeinzug: Ich ermächtige die Fa. GEFOB, von Quast, mein Konto einmalig mit dem Betrag von 26,– € für die Gutachtenerstellung zu belasten.
Name
Kreditinstitut
Kto.-Nr. BLZ
Datum Unterschrift
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema