VARIA: Auto und Verkehr

Fahrverbot

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bei einem Verkehrssünder kann von einem einmonatigen Fahrverbot abgesehen werden, wenn das Bußgeld erhöht wurde (hier: auf 250 Euro), die Tat länger als zwei Jahre zurückliegt, er sich seitdem im Straßenverkehr unauffällig bewegt hat und die Gründe für die lange Verfahrensdauer nicht bei ihm liegen. (Bayerisches Oberstes Landesgericht, Az.: 1 ObOWi 671/01)
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema