VARIA

Requip

Dtsch Arztebl 2002; 99(46): A-3120 / B-2647 / C-2453

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das generelle Fahrverbot für Parkinson-Patienten, die mit dem Dopaminagonisten Ropinirol (Requip®, GlaxoSmithKline) therapiert werden, ist aufgehoben worden. In der Fachinformation zu Requip wird aber weiter darauf hingewiesen, dass Patienten, bei denen Schläfrigkeit und/oder plötzliches Einschlafen auftreten beziehungsweise aufgetreten sind, kein Kraftfahrzeug führen und keine Maschine bedienen dürfen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema