ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2002Sozialversicherung: Auf dem Prüfstand

AKTUELL

Sozialversicherung: Auf dem Prüfstand

Dtsch Arztebl 2002; 99(47): A-3140 / B-2652 / C-2472

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Bert Rürup Foto: ddp
Bert Rürup Foto: ddp
Kommission soll Vorschläge für langfristige Finan-zierbarkeit erarbeiten.
Die rot-grüne Bundesregierung setzt eine Kommission ein, die Vorschläge für eine nachhaltige Finanzierung und Weiterentwicklung der Sozialversicherung erarbeiten soll. Das hat das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung am 12. November mitgeteilt. Auf dem Prüfstand stehen Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Die Kommission soll vor allem Fragen beantworten, wie die langfristige Finanzierbarkeit der sozialen Sicherungssysteme gewährleistet und die Lohnnebenkosten gesenkt werden können. Im Herbst 2003 soll sie ihren Abschlussbericht vorlegen. Daraus, so das Ministerium, werde man Schlussfolgerungen für weitere Reformschritte ziehen. Für die Ausgaben der Kommission stellt die Bundesregierung rund eine Million Euro zur Verfügung. Die Kommission wird geleitet von Prof. Dr. rer. pol. Bert Rürup, Fachbereich Finanz- und Wirtschaftspolitik der Technischen Universität Darmstadt. Rürup ist seit zwei Jahren einer der fünf Wirtschaftsweisen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema