VARIA: Personalien

Geehrt

Dtsch Arztebl 1996; 93(41): A-2648 / B-2256 / C-2120

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Rüdiger Lorenz, Leiter der Klinik für Neurochirurgie am Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie, Klinikum der Universität Frankfurt/Main, erhielt die Ehrendoktorwürde (Dr. med. h. c.) der Medizinischen Akademie Wroclaw (Breslau/Polen). EB


Peter Sauermann (56), Facharzt für Allgemeinmedizin aus Veldenz, Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Trier, Vorsitzender der Ver­tre­ter­ver­samm­lung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und Mitglied des Vorstandes des BDA, ist in Anerkennung seines gesundheitspolitischen Wirkens mit dem Titel "Sanitätsrat" durch die Landesregierung Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden.


Prof. Dr. med. Malte Wigand, Direktor der HNO-Universitätsklinik Erlangen-Nürnberg, erhielt in Anerkennung seiner besonderen Verdienste und für seinen Einsatz in der ärztlichen Fortbildung die Ernst-vonBergmann-Plakette, verliehen von der Bundes­ärzte­kammer.
Professor Wigand war als Referent bei zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen der internationalen Fortbildungskongresse der Bundes­ärzte­kammer und der Österreichischen Ärztekammer in Davos und in Badgastein eingesetzt. Auch beim jährlich stattfindenden Interdisziplinären Forum der Bundes­ärzte­kammer in Köln wirkte er als Referent mit. Er hat mehr als 30 Facharztfortbildungen durchgeführt, ein Markenzeichen und eine feste Institution der ärztlichen Fortbildung. Unter Leitung von Professor Wigand fanden auch zahlreiche Ohr-Operationskurse sowie Nasennebenhöhlen-Operationskurse (neben den traditionellen Operationskursen in der funktionell-ästhetischen Nasenchirurgie) statt. Unter Verantwortung von Professor Wigand fanden 1988 der Kongreß der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde und Halschirurgie sowie der Deutsch-französische HNO-Kongreß im Jahr 1995 in Erlangen statt.


Ernst Mickley (60), Verwaltungs- und Seminarleiter der Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Schleswig-Holstein in Bad Segeberg, Groß Rönnau, erhielt in Anerkennung seiner Verdienste um die ärztliche Fort- und Weiterbildung das von der Bundes­ärzte­kammer verliehene Ehrenzeichen der deutschen Ärzteschaft.
Mickley, der seit 1976 für die Ärzteschaft in Schleswig-Holstein tätig ist, hat großen Anteil an der Entwicklung und dem Erfolg der Akademie in Schleswig-Holstein; er war vor dieser Tätigkeit fast zehn Jahre Geschäftsführer der Evangelischen Akademie Schleswig-Holstein, Bad Segeberg. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige