Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bruno-Schuler-Preis 1996 – verliehen anläßlich der 27. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie, gestiftet von der Firma Bayer AG, Leverkusen, Dotation: 10 000 DM, an Dr. med. Michael Wolfgang Josef Böhme, Medizinische Klinik und Poliklinik der Universität Heidelberg, in Anerkennung seiner Arbeit über die "klinische Relevanz und pathophysiologische Rolle der Thrombomodulin-Spiegel im Serum als Parameter für die Endothelschädigung bei Systemischen Lupus Erythematosus, Wegenerscher Granulomatose und anderen Vaskulitiden".

Forschungspreis für Sportmedizin 1996 – verliehen von der Deutsch-Österreichisch-Schweizer Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin, gestiftet von der Firma Beiersdorf AG, Hamburg, Dotation: insgesamt 100 000 DM, an drei Wissenschaftler, und zwar an Dr. med. Torsten G. Gerich, Unfallchirurgische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover ("Gentransfer an der Patellarsehne"), an Prof. Dr. med. Christopher H. Evans, Universität Pittsburgh, Musculoskeletal Research Center ("Fortschritte in der Entwicklung der Gentherapie im Bereich der Orthopädie und Sportmedizin"), und an Prof. Dr. med. Savio L.Y. Woo, Universität Pittsburgh, Medical Center, Department of Orthopaedic Surgery ("Kraft und Kraftverteilung im vorderen Kreuzband und ihre klinische Bedeutung").


Max-Ratschow-Preis 1996 – verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Angiologie e.V., an Priv.-Doz. Dr. med. Ludwig Caspary, Abteilung Angiologie der Medizinischen Hochschule Hannover. Der Wissenschaftler erhielt die Auszeichnung für sein neuentwickeltes Meßverfahren bei arteriellen Verschlußkrankheiten.


Promotionspreis 1996 – verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Angiologie für Arbeiten, die sich mit der klinischen und experimentellen Angiologie und deren Grenzgebieten befassen. Er wurde in diesem Jahr dreimal vergeben, und zwar an Dr. med. Ralf Brandes, Abteilung Kardiologie, Medizinische Hochschule Hannover ("Vaskuläre Superoxidanionenproduktion. In-vitro-Untersuchungen in der lucigeninverstärkten Chemilumineszenz"); an Dr. med. Holger Fuhrmann, Institut für Tierschutz und Labortierkunde, Freie Universität Berlin ("Perkutane transfemorale Implantation von Nitinol-Stent-Grafts an Hunden mit künstlichen Aortenbogen-aneurysmen"); und an Dr. med. Matthias Meier, Abteilung Angiologie, Medizinische Hochschule Hannover, für seine Arbeit "Kapillarmikroskopische Untersuchungen der Haut am Vorfuß von Diabetikern mittels intraarterieller Farbstoffinjektion von Natrium-Fluoreszein".


Minkowski-Preis 1996 – gestiftet von der Firma Hoechst Marion Roussel, Dotation: 20 000 DM, verliehen im Rahmen der 32. Jahrestagung der Gesellschaft für Diabetes-Forschung e.V. in Wien, an Prof. Patrick Rorsman (37), in Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen in der Diabetes-Forschung. Rorsman hat die Vorgänge in den Inselzellen der Bauchspeicheldrüse untersucht.


Sicot-Award Amsterdam 1996 – verliehen von der Internationalen Gesellschaft für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie, an Priv.-Doz. Dr. med. Paul Böhm, Orthopädische Universitätsklinik Tübingen, in Anerkennung seiner Arbeit "Bony incorporation and revitalization of autografts extracorporally devitalized by means of autoclaving of gamma-irridation". EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote