ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2002Aids-Patienten aus Afrika

VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Aids-Patienten aus Afrika

Dtsch Arztebl 2002; 99(47): A-3202

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ärzten ein besseres Verständnis für Patienten aus Schwarzafrika zu vermitteln ist das Ziel einer Broschüre von Dr. Solange Nzimegne-Gölz, die mit Unterstützung von Glaxo-SmithKline entstand. Um die Unterschiede zwischen afrikanischer und westlicher Medizin zu veranschaulichen, hat die Autorin Informationen über Politik und Gesellschaft, aber auch religiöse und traditionelle Gewohnheiten von Schwarzafrikanern gesammelt sowie afrikanische Patienten nach ihrer Einstellung zu HIV und Aids befragt. Die Broschüre ist erhältlich bei: G.R.A.F. – Gesellschaft für die Rechte Afrikanischer Frauen, Schaper Straße 19, 10719 Berlin, oder Telefon:
0 30/88 68 37 00, oder E-Mail: www.graf-berlin.de.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema