ArchivDeutsches Ärzteblatt41/1996Mitteilungen: Ergänzung der Anlage 4 der Arzneimittel-Richtlinien

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mitteilungen: Ergänzung der Anlage 4 der Arzneimittel-Richtlinien

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Bundesausschuß der Ärzte und Krankenkassen hat in seiner Sitzung am 20. Juni 1996 beschlossen, die Anlage 4 der Arzneimittel-Richtlinien um weitere Hinweise zu ergänzen.
Die Hinweise greifen aktuelle Themen in der vertragsärztlichen Versorgung auf. Sie informieren besonders über das zugelassene Indikationsgebiet und damit über die Zulässigkeit einer Patientenversorgung zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung sowie über leistungs- und haftungsrechtliche Konsequenzen bei einem Einsatz außerhalb zugelassener Indikationen. Eine Bewertung der therapeutischen Effizienz, die über Aussagen der wissenschaftlichen Fachinformation hinausgeht, wird nicht vorgenommen.
Die nachstehend abgedruckte Ergänzung der Anlage 4 der Arzneimittel-Richtlinien wurde am 4. September 1996 (BAnZ 1996, Seite 10 245) veröffentlicht und ist am darauffolgenden Tag in Kraft getreten.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote