ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2002Schwangerschaft und Krankheit

BÜCHER

Schwangerschaft und Krankheit

Dtsch Arztebl 2002; 99(48): A-3252 / B-2742 / C-2554

Schmaizl, Kurt J. G.; Hackelöer, B.-Joachim

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Gynäkologie
FachübergreifendeSichtweise
Kurt J. G. Schmaizl, B.-Joachim Hackelöer (Hrsg.): Schwangerschaft und Krankheit. Wechselwirkung · Therapie · Prognose. Blackwell Wissenschafts-Verlag, Berlin, 2002, 623 Seiten, 66 Abbildungen, 147 Tabellen, gebunden, 159 €
Das Buch ist ein Ratgeber rund um die Schwangerschaft, der sich insbesondere auch bei interdisziplinären Fragestellungen eignet.
Von Infektionskrankheiten über Veränderungen im Bereich des kardiovaskulären Systems, des Respirations- und Gastrointestinaltraktes bis hin zu psychiatrischen und pharmakologischen Aspekten wird hier die Situation der Patientin in der Schwangerschaft beleuchtet. Auch die Sicht des Hämatoonkologen, des Dermatologen, des Endokrinologen und die des Radiologen wird berücksichtigt.
Der Band soll das in den letzten Jahren immer größer werdende Fachwissen um Schwangerschaft und Geburt durch einen breiter angelegten klinischen Blickwinkel ergänzen. Dies ist den Autoren eindrucksvoll gelungen. Didaktisch geschickt wird jedes Kapitel mit einer knappen Übersicht in einem farbig markierten Kasten eingeleitet. Je nach Fachgebiet folgt ein Überblick mit Einteilungen und Grundlagen zur Wiederholung. Gut verständlich sind aktuelle Diagnoseverfahren und Therapieansätze dargestellt.
Besonders hervorzuheben sind die zahlreichen Spezialbeiträge, die sich dem Umgang mit bestimmten Krankheitsbildern in der Schwangerschaft widmen. Häufig gestellte Fragen aus dem klinischen Alltag zur Planung des Geburtsmodus sowie zum Verhalten im Kreißsaal bei Krankheiten wie zum Beispiel Epilepsie, Morbus Crohn, Asthma bronchiale oder Kondylombefall werden hier suffizient beantwortet.
Das Buch wird die tägliche Arbeit in der Praxis und im Kreißsaal enorm erleichtern. Heinrich Fendel
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema