ArchivDeutsches Ärzteblatt6/1996Südafrika protestiert gegen Abwerbung

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Südafrika protestiert gegen Abwerbung

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS JOHANNESBURG. Mit dem Appell "Hört auf, unsere Ärzte zu stehlen" hat das südafrikanische Ge­sund­heits­mi­nis­terium Mitte Januar auf eine Werbekampagne der nationalen britischen Gesundheitsbehörde reagiert, die südafrikanische Ärzte mit lukrativen Verträgen nach Großbritannien locken soll.
Es sei unannehmbar, daß ein hochentwickeltes Land die medizinische Versorgung der Briten zu Lasten der Südafrikaner gewährleisten wolle, heißt es in einer Erklärung des Ministeriums. Die Kampagne behindere die Pläne der südafrikanischen Regierung, die ärztliche Betreuung für die Einwohner zu verbessern. Die Ausbildung eines Arztes kostet nach Angaben des Ministeriums rund 300 000 DM. afp
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote