ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2002Videoendoskopie: Digitale Technologie

VARIA: Technik

Videoendoskopie: Digitale Technologie

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die digitalen Endoskope von Pentax erreichen durch ihre DSP-Technologie und hochauflösende CCP-Chips eine verbesserte Bildqualität. Herzstück des neuen digitalen Videosystems ist der Farbchip-Videoprozessor EPK-1000. Die digitalen Signale können ohne Qualitätsverluste über eine digitale Schnittstelle direkt auf den Computer übertragen werden. Die Standardendoskope der 70K- und 80K-Serie haben therapeutische Instrumentierkanäle und sind so schlank, dass sie auch für den transnasalen Einsatz geeignet sind. Hersteller: Pentax Europe GmbH, Julius-Vosseler-Straße 104, 22527 Hamburg. WZ
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote