ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2002Videoendoskopie: Digitale Technologie

VARIA: Technik

Videoendoskopie: Digitale Technologie

Dtsch Arztebl 2002; 99(49): A-3355 / B-2823

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die digitalen Endoskope von Pentax erreichen durch ihre DSP-Technologie und hochauflösende CCP-Chips eine verbesserte Bildqualität. Herzstück des neuen digitalen Videosystems ist der Farbchip-Videoprozessor EPK-1000. Die digitalen Signale können ohne Qualitätsverluste über eine digitale Schnittstelle direkt auf den Computer übertragen werden. Die Standardendoskope der 70K- und 80K-Serie haben therapeutische Instrumentierkanäle und sind so schlank, dass sie auch für den transnasalen Einsatz geeignet sind. Hersteller: Pentax Europe GmbH, Julius-Vosseler-Straße 104, 22527 Hamburg. WZ
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema