VARIA: Personalien

Universitäten

Dtsch Arztebl 2002; 99(49): A-3358 / B-2826 / C-2630

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der amerikanische Rechtsprofessor Dr. jur. Robert F. Rich, University of Illinois, USA, übernimmt eine einjährige Mercator-Gastprofessur der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Charité, Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist Experte für Gesundheitssystemforschung, soziale Sicherungssysteme und Fragen der Bioethik.

Wolfgang Brück Foto: privat
Wolfgang Brück Foto: privat
Berufen – Professor Dr. med. Wolfgang Brück hat den Ruf auf die Professur für Neuropathologie der Universität Göttingen – Bereich Humanmedizin – angenommen und leitet seit August 2002 die gleichnamige Abteilung. Er wurde Nachfolger von Professor Dr. med. Hans A. Kretzschmar, der von 1991 bis 2000 der Abteilung vorstand. Professor Brück hatte zuletzt eine Professur für Neuropathologie an der Charité in Berlin inne. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Erforschung der Ursachen der multiplen Sklerose und die Klärung von Mechanismen der Degeneration und Regeneration im Nervensystem.

Berufen – Priv.-Doz. Dr. med. Cord Sunderkötter, Universitätsklinikum Münster, wurde auf eine C-3-Professur für Dermatologie in der Abteilung Dermatologie und Allergologie der Universität Ulm berufen. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema