ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2002Diabetes: Beratung bei Fernreisen

MEDIEN

Diabetes: Beratung bei Fernreisen

Dtsch Arztebl 2002; 99(50): A-3372 / B-2838 / C-2642

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Software zur Erstellung von web-basierten Therapievorschlägen
Häufig müssen Ärzte Diabetespatienten vor Fernreisen im Hinblick auf Zeitverschiebungen beraten. Unter www.diabeteshaus.de stellt die Bayer Vital GmbH die Reisesoftware „Diab Travel System“ zur Verfügung. Mit dem Programm kann der Arzt für Diabetiker Therapieempfehlungen für Fernreisen erstellen. In eine Maske trägt er dazu die relevanten Reisedaten (Abflugort und -zeit, Zielort und Ankunftszeit) und Daten zur Therapie ein. In einer Datenbank sind Flughäfen aus rund 200 Ländern gespeichert. Da die Sommer- oder Winterzeit für jeden dieser Orte hinterlegt ist, berücksichtigt das System stets die aktuelle Zeitverschiebung. Die unterschiedlichen Wirkprofile der Insuline beziehungsweise oralen Antidiabetika sind im System gespeichert und liegen der Empfehlung zugrunde. Der Arzt erhält einen Therapievorschlag, den er bei Bedarf modifizieren und seinem Patienten als Ausdruck mitgeben kann. Darüber hinaus können Ärzte mit dem Programm für ihre Patienten einen mehrsprachigen Diabetikerausweis und allgemeine Reiseempfehlungen für Diabetiker ausdrucken.
Die klare Strukturierung und intuitive Navigation ermöglichen einen einfachen Umgang mit der Software. Entwickelt wurde sie an der Ludwig-Maximilians-Universität und dem Institut für Diabetesforschung in München.
Zugriff auf die Reisesoftware „Diab Travel System“ haben ausschließlich Ärzte. Für Patienten gibt es im öffentlichen Teil der Diabetes-Plattform ein Reisespecial mit Informationen zur Reiseplanung und -durchführung.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema