Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Bildband
Träume, Wünsche und Zweifel
Wilhelm Schäberle: Begegnungen. Mabuse-Verlag, Frankfurt/Main, 2002, 48 Seiten, kartoniert, 15 €
„Bilder sprechen, wo Worte versagen“, schreibt Dr. med. Wilhelm Schäberle im Vorwort. Dennoch beginnt sein Bildband mit Gedichten, in denen der Künstler auf seine Intention verweist. Der Leser und Betrachter soll mit der Komplexität menschlicher Begegnungen konfrontiert werden. Diese Begegnungen sind durchaus nicht immer Anlass zur Freude, so wie auch die Auseinandersetzung mit der Krankheit viele Facetten offenbart. Schäberle betrachtet die Situationen im Krankenhaus, aber auch in privaten Beziehungskonstellationen und im politischen Bereich als „Grenzerfahrung, als Zerstörung, aber auch als Möglichkeit oder Zwang, Weichen neu zu stellen“. Es ist seine Absicht, „das
vielfältige Wechselspiel in Beziehungen, aber auch Träume, Wünsche und Zweifel in der (Selbst-)Begegnung aus ihrer Komplexität facettenartig herauszugreifen, dadurch aber auch auf den Punkt zu bringen“.
Schäberle ist dieses Unterfangen geglückt. Sein Bildband ist kein Buch mit Erbauungsliteratur, und seine Ölbilder, Aquarelle und Montagen spiegeln die Erfahrungen eines Arztes wider, der nicht nur als Chirurg in einem Krankenhaus tätig ist, sondern auch regelmäßig mit der Organisation Ärzte ohne Grenzen Nothilfe in Krisengebieten leistet. Gisela Klinkhammer
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote