Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Priv.-Doz. Dr. med. Henry Halm, seit dem 1. März 2000 Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie mit Skoliosezentrum des Klinikums Neustadt in Neustadt in Holstein, wurde vom Fachbereichsrat der Medizinischen Fakultät der Universität Münster die Bezeichnung „außerplanmäßiger Professor“ verliehen. Halm war bis zum 28. Februar 2000 leitender Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Allgemeine Orthopädie des Universitätsklinikums Münster. Er habilitierte sich 1997 zum Thema „Biomechanische und klinische Untersuchungen zur Optimierung der Formkorrektur und Stabilisierung von idiopathischen Skoliosen“.

Prof. Dr. med. Volker Hingst ist zum ersten Präsidenten des neu gegründeten Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München, ernannt worden. Als Stellvertreter bestätigt wurde Dr. med. Andreas Zapf, der das Amt des Vizepräsidenten bisher kommissarisch ausgeübt hatte.

Prof. Dr. sc. hum. Dr. rer. pol. Hans-Jürgen Seelos (49), Geschäftsführer der Zentren für Psychiatrie Emmendingen, Reichenau und Calw, wurde Mitte Oktober von der Universität Konstanz zum Honorarprofessor ernannt. Seelos vertritt an der Universität Konstanz das Fachgebiet Medizinmanagement und seit 1990 als außerplanmäßiger Professor an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf das Fachgebiet Medizinische Informatik, insbesondere Krankenhausinformatik. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote