ArchivDeutsches Ärzteblatt42/1996Kreislauferkrankungen standen 1994 an erster Stelle

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Kreislauferkrankungen standen 1994 an erster Stelle

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS WIESBADEN. 1994 wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 14,5 Millionen Patienten stationär in Krankenhäusern behandelt. Häufigste Behandlungsursache waren Kreislauferkrankungen. Sie machten 15,8 Prozent aller Behandlungsfälle aus. Es folgten bös- oder gutartige Neubildungen (11,3 Prozent), Verletzungen oder Vergiftungen (10,8 Prozent) sowie Erkrankungen der Verdauungsorgane (10,1 Prozent). Häufigste Einzelbehandlung bei den Patientinnen war die normale Entbindung (6,3 Prozent). Bei den Patienten nahmen die chronischen ischämischen Herzkrankheiten (4,6 Prozent) die Spitzenstellung ein. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote