ArchivDeutsches Ärzteblatt42/1996Arbeitsvermittlung neu geregelt

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Arbeitsvermittlung neu geregelt

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS FRANKFURT. Die Fachvermittlungsdienste für qualifizierte Fach- und Führungskräfte sind am 1. September 1996 aufgelöst worden. Ärzte im Praktikum und Assistenzärzte werden seither von ihren örtlichen Arbeitsämtern vermittelt. Das geht aus einer Mitteilung der Zentralstelle für Arbeitsvermittlung in Frankfurt hervor.
Für die Besetzung von ärztlichen Führungspositionen, vorwiegend Oberarzt- oder Chefarztstellen, sowie für Führungspositionen im Klinikmanagement ist bundesweit weiterhin die Zentralstelle für Arbeitsvermittlung zuständig. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote