ArchivDeutsches Ärzteblatt42/1996Aufenthalt im Krankenhaus

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Aufenthalt im Krankenhaus

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Fast 13 Tage mußten Patienten 1994 durchschnittlich für stationäre Behandlungen im Krankenhaus bleiben. Aus Vorergebnissen einer Prüfung der Notwendigkeit zur Behandlung im Krankenhaus in Hessen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein geht hervor, daß jährlich zehn bis 20 Prozent der Patienten in deutschen Kliniken auch ambulant behandelt und dadurch Milliardenbeträge eingespart werden könnten. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) zweifelt diese Ergebnisse an. In 80 bis 90 Prozent der Fälle komme der Patient auf Einweisung eines niedergelassenen Arztes ins Krankenhaus. Diese Einweisung sei das Signal für die Krankenhäuser zur stationären Behandlung.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote