ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2002VW Touareg: Geländewagen im Straßenanzug

VARIA: Auto und Verkehr

VW Touareg: Geländewagen im Straßenanzug

Seidel, Marc

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Auf alle Anforderungen eingestellt: Der VW Touareg bietet viel Komfort auf der Straße und ist zudem absolut geländetauglich. Werkfotos
Auf alle Anforderungen eingestellt: Der VW Touareg bietet viel Komfort auf der Straße und ist zudem absolut geländetauglich. Werkfotos
Volkswagen kann nun auch Kundenwünsche nach einem respektablen Off-Roader befriedigen.
Der Touareg ist zugleich komfortabel und sportlich.

Mit dem neuen Touareg will nun auch Volkswagen in der (Ober-)Liga der Geländewagen mitspielen. Dabei vereint er die Tugenden einer komfortablen Limousine mit denen eines robusten Off-Roaders. Sportliche Attribute sollen ebenfalls nicht zu kurz kommen, denn als neues Sport Utility Vehicle (SUV) soll er vor allem bei BMW und Mercedes kräftig Kunden wildern. Das Zeug dazu hat der Touareg allemal. In den Leistungsmerkmalen, aber auch im Preis steht er seinen bereits gut etablierten Konkurrenten in nichts nach.
Obwohl es kaum einen Autofahrer jemals auf eine unwegsame Piste verschlägt und Fahrwege abseits der normalen Straßen wohl die Ausnahme darstellen, findet gerade der SUV-Markt wachsenden Zuspruch. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres sind die Verkaufszahlen dieser Fahrzeuge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um immerhin 22,7 Prozent gestiegen.
Vor allem die hohe Sitzposition mit dem damit verbundenen guten Überblick ist eines der Kriterien, das viele Käufer angeben. Augenfällige Kraftmeierei – ein Kaufmotiv, das auch manchen Anhängern von Off-Roadern nachgesagt wird – ist allerdings nicht Sache des Touareg. Im Gegenteil: Trotz seiner üppigen Maße wirkt er sehr elegant. Der Eindruck setzt sich auch im Innern des Fahrzeugs fort. Die gesamte Verarbeitung – angefangen bei den Schaltern, über die Instrumente bis zu den Verkleidungen – ist hochwertig und optisch ansprechend. Ebenso hochwertig ist die Standard-Komfortausstattung, unter anderem mit einer ausgeklügelten Klimaanlage sowie einer starken Audioanlage. Das Kofferraumvolumen misst je nach Motorvariante mindestens 500 Liter. Die Sicherheitsausstattung umfasst vorne Front- und Seitenairbags sowie Kopfairbags für alle äußeren Plätze.
Ansprüche: Die hochwertige Verarbeitung entspricht der einer Oberklassen-Limousine.
Ansprüche: Die hochwertige Verarbeitung entspricht der einer Oberklassen-Limousine.
VW legte bei der Konzeption des Touareg zwar größten Wert auf Fahrkomfort. Bei der Geländetauglichkeit müssen jedoch keine Abstriche gemacht werden. Geschaltet wird der Touareg mit Sechsgang-Getrieben, das je nach Motorisierung als manuelles Schaltgetriebe oder als Automatik ausgeführt ist. Über ein Verteilergetriebe mit zuschaltbarer Geländeuntersetzung wird die Antriebskraft auf alle vier Räder verteilt. Im Normalfall geschieht dies im Verhältnis 50 : 50 auf Vorder- und Hinterachse. Je nach Fahrsituation kann dies bis auf 100 : 0 variieren. Eine auf alle vier Räder wirkende elektronische Differenzialsperre (EDS) unterstützt die Feinverteilung der Antriebskraft.
Dank dieser aufwendigen Off-Road-Technik schafft der Touareg bis zu 45 Grad Steigung. Durch spezielle Dichtungen an Türen und Karosserie können auch Watttiefen von bis zu 580 Millimetern durchfahren werden – auch wenn der Wagen dafür fast zu schade ist.
Der Touareg geht zunächst mit zwei Motorvarianten an den Verkaufsstart: einem V6-Benziner mit 220 PS und einem V10 TDI mit 313 PS. Beim Verbrauch muss jedoch dem hohen Gewicht von mindestens 2,2 Tonnen Tribut gezollt werden. Der V6 gönnt sich zwischen 10,6 Liter (außerstädtisch) und 18,6 Liter (städtisch) Super. Beim V10-Diesel liegt der Verbrauch zwischen 9,8 und 16,6 Litern.
Beide Varianten gibt es zur Markteinführung zunächst mit einer 6-Stufen-Automatic-Tiptronic. Später soll das Motorenangebot noch um zwei kleinere Diesel (174/220 PS) sowie um zwei größere Benzinmotoren (310 und 420 PS) ergänzt werden. Der V6 kostet ab 41 350 Euro, für den V10 TDI sind mindestens 68 900 Euro fällig. Marc Seidel
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema