POLITIK: Nachrichten - Ausland

Kriegsopfer Kind

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Kinder werden stärker von ihren Erfahrungen mit kriegerischer Gewalt und Elend geprägt als Erwachsene. Eine Untersuchung des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) von Kriegskindern in Ruanda, im Alter zwischen acht und 19 Jahren, kommt zu dem Schluß, daß es Generationen dauern könnte, bis die seelischen Wunden heilen. Für fast alle Kinder gehörte während des Völkermords im Jahr 1994 der Anblick von Leichen und Leichenteilen zum Leben. Die Hälfte von ihnen wurde Zeuge von Massakern. Mehr als 80 Prozent der Kinder mußten sich bis zu acht Wochen lang verstecken, um ihr Leben zu retten. Fast zwei Drittel der Kinder waren im Laufe der Kämpfe direkt vom Tod bedroht.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote