ArchivDeutsches Ärzteblatt1-2/2003Medikamentenbedingte QT-Verlängerung und Torsade de pointes: Frequenzkorrektur der QT-Zeit

MEDIZIN: Diskussion

Medikamentenbedingte QT-Verlängerung und Torsade de pointes: Frequenzkorrektur der QT-Zeit

Dtsch Arztebl 2003; 100(1-2): A-47

Schott, Lothar

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Einheit s½ macht keinen Sinn. Vielmehr ist die absolute QT-Dauer immer in s oder ms, die relative dimensionslos oder in Prozent anzugeben. Als QT-Zeit von 100 Prozent ist 0,39 s bei einer Herzfrequenz von 60 min-1 definiert. Die Frequenzkorrektur erfolgt nach der Formel QTs = 0,39 s 3 Ö¾6¾0 ¾mi¾n-1¾/H¾F¾Ø, wobei QTs die frequenzkorrigierte Soll-QT-Zeit von 100 Prozent ist. Dann dividiert man die gemessene QT-Zeit durch QTs. Das Ergebnis ist dimensionslos und kann nach Multiplikation mit 100 in Prozent angegeben werden.
Beispiel:
HF = 80 min-1 und QT = 0,40 s.
QTs = 0,39 s 3 Ö¾6¾0 ¾mi¾n-1¾/80¾ m¾in¾-1Ø = 0,39 s 3 0,87 = 0,34 s.
QT/QTs = 0,40 s/0,34 s = 1,18 entspricht 118 Prozent.

Dr. med. Lothar Schott
Riesengebirgsstraße 2
93057 Regensburg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.