VARIA: Preise

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2003; 100(1-2): A-59 / B-55 / C-55

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Anke Hinney Foto: privat
Anke Hinney Foto: privat
Forschungspreis – verliehen durch die Deutsche Gesellschaft für Adipositas e. V., Dotation 5 000 Euro, an Dr. rer. nat. Anke Hinney, Leiterin des molekularbiologischen Labors der Klinischen Forschergruppe an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universität Marburg, in Anerkennung der Arbeit mit dem Titel: „Genetische Mechanismen der Gesichtsregulation“.

Lothar Thomas Foto: privat
Lothar Thomas Foto: privat
Felix-Hoppe-Seyler-Preis – verliehen durch die Deutsche Gesellschaft für Laboratoriumsmedizin e.V., an Prof. Dr. med. Lothar Thomas, Chefarzt für Laboratoriumsmedizin am Krankenhaus Nordwest, Frankfurt/Main, in Anerkennung seiner Leistungen und Verdienste auf dem Gebiet der Laboratoriumsmedizin, Dotation: 5 000 Euro. Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Laboratoriumsmedizin e.V. würdigte neben den wissenschaftlichen Leistungen insbesondere die publizistischen Tätigkeiten des Preisträgers, die zur Verbreitung labormedizinischer Kenntnisse und Forschung in der breiten Ärzteschaft beigetragen haben.

Chugai Science Award – gestiftet von Chugai Pharma Marketing Ltd., Frankfurt, anlässlich der diesjährigen Tagung der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie e.V., Dotation: 10 000 Euro, für Leistungen auf dem Gebiet der klinischen und experimentellen Knochenmark- und Stammzelltransplantation, zu gleichen Teilen an Dr. med. Markus Y. Mapara, Oberarzt an der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie der Charité Berlin, für seine Arbeit „Donor lymphocyte infusions mediate superior graft-versus-leukemia effects in mixed compared to fully allogeneic chimeras: A critical role for host antigen-presenting cells“ und an Dr. med. Ulrich Steidl, Klinik für Hämatologie, Onkologie und klinische Immunologie der Universität Düsseldorf, für seine Arbeit „Gene expression profiling identifies significant differences between the molecular phenotypes of bone marrow-derived and circulating human CD34+ hematopoetic stem cells“. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema