ArchivDeutsches Ärzteblatt42/1996Alter bei Infektion beeinflußt AIDS-Verlauf

MEDIZIN: Referiert

Alter bei Infektion beeinflußt AIDS-Verlauf

acc

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Seit längerem ist bekannt, daß ein höheres Alter bei HIV-Infektion einen negativen Einfluß auf den Verlauf der Erkrankung nimmt. In Großbritannien wurde dies jetzt eindrucksvoll durch eine Untersuchung an HIV-1-infizierten Hämophilie-Patienten bestätigt. Von 1 216 im Jahre 1985 infizierten Patienten lebten zehn Jahre später noch 67 Prozent; die Überlebenswahrscheinlichkeit korrelierte negativ mit steigendem Alter (86 Prozent, 72 Prozent, 45 Prozent und 12 Prozent in den Altersgruppen < 15 Jahre, 15 bis 34 Jahre, 35 bis 54 Jahre und > 55 Jahre). Diese Beobachtung ließ sich nicht durch anderweitige Risikofaktoren, insbesondere nicht durch den zu erwartenden Verlauf der Hämophilie-Erkrankung, erklären, so daß die Autoren das Alter als eigenständigen Risikofaktor bei der HIV-Infektion ansehen. acc


Darby, S C., et al.: Importance of age at infection with HIV-1 for survival and development of AIDS in UK haemophilia population. Lancet 1996; 347: 1573–1579
Dr. Sarah C. Darby, Imperial Cancer Research Fund, Cancer Epidemiology Unit, Oxford University, Gibson Building, Radcliffe Infirmary, Oxford OX2 6HE, Großbritannien

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote