ArchivDeutsches Ärzteblatt3/2003Patienten mit bipolarer Störung für Studie gesucht

VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Patienten mit bipolarer Störung für Studie gesucht

Dtsch Arztebl 2003; 100(3): A-139

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Firma GlaxoSmithKline hat eine klinische Studie zur Vorbeugung manischer und depressiver Episoden bei bipolaren Störungen gestartet. Ziel ist es, herauszufinden, ob der bei manisch-depressiven Patienten geprüfte Wirkstoff (Lamotrigin) – zusätzlich zur Basismedikation – auch im Praxisalltag wirksam und verträglich ist. An der Studie sind niedergelassene Ärzte und Klinikärzte aus ganz Deutschland beteiligt. Die Behandlungszeit wird voraussichtlich neun Monate betragen. Es sind elf Arztbesuche vorgesehen. Patienten mit einer manisch-depressiven Störung, die an der Studie teilnehmen möchten, können sich bis 31. März beim Service-Team von GlaxoSmithKline, Montag bis Freitag von 18 bis 20 Uhr, unter der Telefonnummer 01 80/3 45 61 00 melden. ER
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema