AKTUELL

Spendenbitten

Dtsch Arztebl 2003; 100(4): A-154

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die „Reanimazia“ (Intensivstation) des Krankenhauses im ukrainischen Rozhischtsche unterscheidet sich von den anderen Krankenzimmern der Klinik nur durch die Existenz eines Infusionsständers. Um dies zu ändern, transportieren Mitarbeiter der Diakonie Annaberg/Erzgebirge regelmäßig Hilfsgüter in die Kreisstadt. Die Diakonie bittet um Spenden. Bankverbindung: Kreissparkasse Annaberg, Konto: 3 318 000 638, BLZ: 870 570 00.
Am „Voluntary Health Service (VHS)“-Hospital in Adyar/Chennai (Indien) wird ein Großteil der Patienten kostenfrei behandelt, weil sie mittellos sind. Das Krankenhaus finanziert sich über Spenden. Viele der Ärzte sind ehrenamtlich tätig. Bankverbindung: Indian Overseas Bank, Adyar Branch, Sardar Patel Road, Adyar, Chennai: 600020, Tamil Nadu, India, Konto: S.B.A./c. 12974, Stichwort: „Donation to VHS“.
Der Verein für internationale Solidarität e.V., Frankfurt/Main, unterstützt zwei Waisenhäuser in Mandalay/Burma. Geldspenden werden dazu verwendet, den 360 sozial benachteiligten Kindern eine bessere Ausbildung zu ermöglichen. Bankverbindung: Dresdner Bank Frankfurt/Main, Konto: 401 404 200, BLZ: 500 800 00. EB

Die Redaktion des Deutschen Ärzteblattes weist darauf hin, dass diese Angaben allein auf Informationen der genannten Organisationen beruhen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema