ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2003Umfrage: Reaktion auf Nullrunde

AKTUELL

Umfrage: Reaktion auf Nullrunde

Dtsch Arztebl 2003; 100(5): A-226

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Ärztegenossenschaft Nord-West befragte ihre Mitglieder.

Die niedergelassenen Ärzte werden auf die für 2003 vorgegebene Nullrunde bei der Honorierung ärztlicher Leistungen in der Gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung mit Leistungseinschränkungen und Personalabbau reagieren. Dies zeigen die Ergebnisse einer Umfrage, die von der Ärztegenossenschaft Nord-West, einem Zusammenschluss von Ärzten in Bremen, Hamburg und Niedersachsen, durchgeführt wurde. Rund 41 Prozent der niedergelassenen Ärzte sehen sich demnach nicht in der Lage, ihr Personal im derzeitigen Umfang weiter zu beschäftigen, rund 53 Prozent gehen davon aus, ihre ärztlichen Leistungen nicht mehr in der gewohnten Form anbieten zu können.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema