ArchivDeutsches Ärzteblatt42/1996100. Todestag von Anton Bruckner

VARIA: Feuilleton

100. Todestag von Anton Bruckner

Hansa-Press

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Er gilt als eine der originellsten Persönlichkeiten unter den großen Komponisten des 19. Jahrhunderts. Zeit seines Lebens umstritten, gehört sein Werk heute zum Repertoire der großen Orchester in aller Welt: Anton Bruckner wurde am 4. September 1824 im oberösterreichischen Ansfelden geboren. Vor allem seine acht Sinfonien verhalfen ihm zu einem Platz zwischen Ludwig van Beethoven und Gustav Mahler. Gleichbedeutend war dem tiefgläubigen Katholiken Bruckner die Kirchenmusik. Er komponierte drei große Messen. Zum 100. Todestag wird der Komponist, der 1896 in Wien verstarb, mit einer 100-PfennigSondermarke geehrt. Hansa-Press
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote