ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2003Behandlung von Uterusmyomen durch perkutane Transkatheterembolisation: Gelatine als Embolisat
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das minimalinvasive Verfahren der Myomembolisation, bereits 1995 von Ravina et al. durchgeführt und beschrieben und ab 1997 dann vor allem in den USA betrieben und dort seitdem teilweise beinahe euphorisch propagiert, ist in der Tat vom theoretischen Ansatz her als faszinierend, vom technischen und klinischen Erfolg her als beeindruckend und als komplikationsarm zu bewerten. Ich stimme somit weitestgehend dem Artikel zu, möchte jedoch zwei Detailfragen zur Diskussion stellen. Eine relative Kontraindikation zur Embolisation von Myomen wegen erhöhter Infektionsgefahr und vermindert zu erwartender Volumenreduktion besteht meiner Meinung nach wenn überhaupt, so weniger bei lediglich sehr großen Myomen als vielmehr nur wenn diese zusätzlich hypovaskularisiert beziehungsweise schon deutlich degenerativ verändert sind. Bei der Auswahl des Embolisats sprechen viele Gründe für die Embosphären (exakt kalibrierte Mikrosphären). Manche Radiologen verwenden jedoch Gelatineschwammpartikel nicht nur als zusätzliches, sondern als alleiniges Embolisat und erreichen hiermit laut eigener Aussage ähnlich gute klinische Erfolge. Dieses begründet durch den Umstand, dass das zwar allgemein nur als „temporär“ bewertete Embolisat Gelatine eine starke Entzündungsreaktion des Gefäßbettes auslöse und damit ebenfalls zur permanenten Gefäßokklusion führe. Träfe diese Bewertung zu, könnte eine wesentliche Kostenreduktion des Verfahrens der Myomembolisation erreicht werden.

Dr. med. Gernot Rott
Radiologische Klinik
Bethesda-Krankenhaus
Heerstraße 219, 47053 Duisburg
E-Mail: info@myom-therapie.de
www.myom-therapie.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Stellenangebote