ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2003Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis

VARIA: Preise

Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis

Dtsch Arztebl 2003; 100(5): A-286

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Preisverleihung des Dr.-Werner-Fekl-Förderpreises (von links): Prof. Dr. Hans-Peter Schuster (Hildesheim), Vorstandsmitglied der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, Preisträger Priv.- Doz. Dr. med. Marc G. Jeschke, Steffen Dreher, Marketingleiter von Pfrimmer Nutricia. Foto: Pfrimmer Nutricia
Preisverleihung des Dr.-Werner-Fekl-Förderpreises (von links): Prof. Dr. Hans-Peter Schuster (Hildesheim), Vorstandsmitglied der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, Preisträger Priv.- Doz. Dr. med. Marc G. Jeschke, Steffen Dreher, Marketingleiter von Pfrimmer Nutricia. Foto: Pfrimmer Nutricia
Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis – verliehen durch die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V. während deren Jahrestagung 2002 in Hamburg. Dotation: 5 000 Euro, erstmals von der Firma Pfrimmer Nutricia GmbH, Erlangen, gestiftet. Der Preis ging an Priv.-Doz. Dr. med. Marc G. Jeschke (34), Laborgruppenleiter an der Klinik und Poliklinik für Chirurgie der Universität Regensburg, in Würdigung seiner Arbeit über die entzündungshemmenden Eigenschaften von Insulin und den zugrunde liegenden molekularbiologischen Mechanismus. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema