ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2003Umfrage: Leistungsabbau wahrscheinlich

AKTUELL

Umfrage: Leistungsabbau wahrscheinlich

Dtsch Arztebl 2003; 100(6): A-292 / B-260 / C-252

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ergebnisse einer KBV-Umfrage verdeutlichen Pessimismus der Befragten.
Rund die Hälfte der Bürger rechnet damit, dass es bald zu Leistungseinschränkungen im Gesundheitswesen kommen wird (1999: 25 Prozent), 40 Prozent halten dies für wahrscheinlich (1999: 50 Prozent). Das hat eine Umfrage des Bielefelder Soko-Instituts im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) ergeben. Befragt wurden von Ende Dezember bis Mitte Januar rund 2 000 Personen per Telefon.
Ermittelt wurde weiterhin, dass sich rund 87 Prozent der Befragten mit einem gesundheitlichen Problem zunächst an ihren Hausarzt wenden und 11,5 Prozent an einen Facharzt. Für den Fall, dass ein Facharztbesuch notwendig wird, würden in Zukunft 88 Prozent zum niedergelassenen Facharzt gehen und nur 12 Prozent zum Facharzt im Krankenhaus.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema