ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2003Patienteninformation: Online-Angebot zu Brustkrebs

MEDIEN

Patienteninformation: Online-Angebot zu Brustkrebs

Dtsch Arztebl 2003; 100(6): A-296 / B-262 / C-254

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
www.gesundheit.nrw.de
www.gesundheit.nrw.de
Landesgesundheitsportal Gesundheit.NRW präsentiert erweiterte Website.
Brustkrebs ist mit jährlich bundesweit 46 000 Erkrankungen die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Allein für Nordrhein-Westfalen bedeutet das rund 10 000 Neuerkrankungen pro Jahr. Im Rahmen des Landesgesundheitsportals Gesundheit.NRW (Internet: www.gesundheit. nrw.de) gibt es deshalb ein eigenes Informationsangebot zum Thema Brustkrebs. Das Portal stellt qualitätsgesichert Informationen zu Ursachen und Risiken, Möglichkeiten der Prävention, Früherkennung, Diagnose- und Therapieverfahren sowie Rehabilitation und Sozialrecht bereit. Weiterführende Informationen sind über die Kontakt- und Internet-Adressen des Landesgesundheitsportals abrufbar.
Hintergrund dieser Aktivitäten ist die vor zwei Jahren von der nordrhein-westfälischen Ge­sund­heits­mi­nis­terin Birgit Fischer gestartete „Konzertierte Aktion gegen Brustkrebs“, eine gesundheitspolitische Initiative für Nordrhein-Westfalen, um für Patientinnen eine optimale Qualität von Diagnostik, Therapie und Nachsorge zu sichern und darüber hinaus Prävention und Früherkennung zu intensivieren.
Mit einem spezifischen Informationsangebot und mit Schulungen will die Landesregierung die Frauen aufklären, informieren und beraten. Diese haben per Internet Zugriff auf Broschüren und auf eine bebilderte Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust, die von der Landeskrebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen für die Aktion „Sicher fühlen“ entwickelt wurde.
Das 2001 gestartete Web-Angebot ist das bundesweit erste Gesundheitsportal eines Bundeslandes. Es wird vom Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie des Landes NRW gefördert und vom Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen, Krefeld (www.ztg-nrw.de), realisiert. Das Portal verzichtet auf Finanzierung durch Werbung und Sponsoring.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema