VARIA: Wirtschaft - Versicherungen

Früherer Anspruch

fp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Erwerbslosigkeit führt dazu, daß viele Betroffene auch ihre Versicherungen überprüfen. Was geschieht mit der Lebensversicherung, wenn die Leistungen schon vor dem ursprünglich vereinbarten Schlußalter benötigt werden? Für diesen Fall hat die Alte Leipziger folgende Regelung geschaffen: die Abrufoption. Die Möglichkeit zu einer etwas früheren Beendigung der Versicherung beginnt, wenn das angesparte Kapital die vereinbarte Versicherungssumme erreicht hat. Ein Beispiel aus der Praxis: Ein 27jähriger hat eine Lebensversicherung über 80 000 DM und eine Laufzeit von 23 Jahren abgeschlossen. Die Abrufoption gilt in diesem Fall vom 46. Lebensjahr des Kunden an. Er kann sich seine Lebensversicherung von nun an ohne Berechnung einer Stornogebühr auszahlen lassen. Bei einem Monatsbeitrag von 227,79 DM sind dies im Alter von 46 Jahren derzeit 89 230 DM. Wird die Lebensversicherung, wie ursprünglich geplant, erst im Alter 50 fällig, so beträgt die Ablaufleistung nach heutigem Stand 133 023 DM, hat die Leipziger errechnet. fp

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote