ArchivDeutsches Ärzteblatt7/2003Positivliste Wer ist verantwortlich?
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. Erdmann hat uneingeschränkt Recht mit seiner Forderung, dass die im Anhang genannten – homöopathischen – „Präparate“ auf einer Positivliste nichts zu suchen haben. Nur: Wer ist dafür verantwortlich? Das sind doch nicht die Politiker, sondern leider wieder die entsprechenden – ärztlichen! – Berufsverbände und Fachgesellschaften. Wir Ärzte sind doch schuld, dass sich auf dem Arzneimittelmarkt neben „ungeprüften Altlasten“ (schlimm genug) auch Zubereitungen tummeln, die mit dem Verweis auf homöopathische Anwendung selbst auf die Angabe einer Indikation verzichten dürfen.
Dr. med. Dietrich Tamm, Sebastian-Bach-Straße 39, 56075 Koblenz
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Stellenangebote