ArchivDeutsches Ärzteblatt7/2003Leserreise des Deutschen Ärzteblattes: Fünf Tage St. Petersburg – Residenz der Zaren

VARIA: Leserreise

Leserreise des Deutschen Ärzteblattes: Fünf Tage St. Petersburg – Residenz der Zaren

Dtsch Arztebl 2003; 100(7): A-426 / B-371 / C-351

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Schloss von Katharina I. in Puschkin Fotos: Studiosus Gruppenreisen
Schloss von Katharina I. in Puschkin Fotos: Studiosus Gruppenreisen
A: 21. Juni – 25. Juni 2003
B: 30. Juni – 4. Juli 2003
C: 7. Juli – 11. Juli 2003
D: 14. Juli – 18. Juli 2003
E: 28. Juli – 1. August 2003
F: 4. August – 8. August 2003

Am Ufer der Newa in St. Petersburg ließen die Zaren Paläste, Prachtstraßen und die Eremitage mit ihren unermesslichen Kunstschätzen erbauen. Vieles vom Glanz des alten Zarenreichs hat überdauert, leuchtet in der goldenen Turmspitze der Admiralität und den zahlreichen Schlossanlagen. Nicht zuletzt lockt zum 300-jährigen Stadtjubiläum die Wiedereröffnung des legendären Bernsteinzimmers.
Eine Leserreise nach St. Petersburg führt das Deutsche Ärzteblatt in Zusammenarbeit mit Studiosus Gruppenreisen GmbH, München, durch.
Reiseverlauf
1. Tag: Flug nach St. Petersburg. Flug mit Lufthansa nach Frankfurt/Main, Weiterflug nach St. Petersburg. Transfer zum Hotel.
2. Tag: In der Stadt Peters des Großen. Stadtrundfahrt. In der Peter-Paul-Festung Besichtigung der Gräber russischer Zaren, der Isaaks-Kathedrale, der Taufkirche der Zaren. Zu besichtigen sind auch die Admiralität, der große Schlossplatz mit Winterpalast und die Alexandersäule. Nach dem Mittagessen in einem Restaurant auf einem alten Segelschiff geht es nachmittags über den Nevskij-Prospekt zur Kasaner- und zur Smolny-Kathedrale, Christi-Erlöser-Kirche und zum Kreuzer Aurora.
3. Tag: Eremitage und Winterpalais. Vormittags Besuch der Eremitage, eines der berühmtesten Kunstmuseen der Welt. Mehr als 350 Räume stehen zur Besichtigung offen. Beeindruckend ist die Pracht der Säle im ehemaligen Winterpalais. Am freien Nachmittag kann man in der Eremitage verweilen oder über den Nevskij-Prospekt schlendern. Abendessen im Hotel.
4. Tag: Schloss der Zarin und Bernsteinzimmer. Ausflug nach Zarskoje Sjelo (Puschkin), einem der eindrucksvollsten Barockpaläste Russlands: dem Schloss von Katharina I. Abends Abschiedsessen mit russischer Küche.
5. Tag: Rückflug nach Deutschland. Transfer zum Flughafen von St. Petersburg. Rückflug mit Lufthansa nonstop nach Frankfurt und Weiterflug.
Reisepreis
Fünf Reisetage Termin A–E: 1 295 Euro; Termin F: 1 245 Euro, Einzelzimmerzuschlag: 195/145 Euro

Mindestbeteiligung: 20, Maximalbeteiligung: 25 Personen
Leistungen
- Linienflug mit Lufthansa nach St. Petersburg und zurück in der Touristenklasse
- Vier Übernachtungen im Mittelklassehotel
- Unterbringung in Superior-Doppelzimmern mit Bad oder Dusche und WC
- Viermal Frühstücksbuffet, einmal Mittag- und einmal Abendessen, einmal Abschiedsabendessen
- Transfers und Stadtrundfahrt
- Besuch der Eremitage/ Winterpalast
- Ausflug nach Puschkin am vierten Tag
- Deutsch sprechende Reiseleitung in St. Petersburg
- Eintrittsgelder (Wert: circa 32 Euro)
- Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren (Wert: circa 70 Euro)
- Visagebühren (Wert: circa 40 Euro)
- Auslandskrankenversicherung (Wert: circa 7 Euro)
- Sicherungsschein über den Reisepreis
- Reiserücktrittskosten- Versicherung (mit Selbstbehalt)
Veranstalter
Studiosus Gruppenreisen GmbH, München


Ausführliches Programm: Deutscher Ärzte-Verlag GmbH – Leserservice –, Dieselstraße 2, 50859 Köln, Telefon: 0 22 34/70 11-2 89, Fax: 0 22 34/70 11-4 60.
Am Ufer der Newa: Blick auf St. Petersburg, rechts: die Börse.
Am Ufer der Newa: Blick auf St. Petersburg, rechts: die Börse.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema