Versicherungen

Umfrage I

Dtsch Arztebl 2003; 100(7): [75]

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Meinungsforschungsinstitut Emnid hat im Auftrag der Continentale Kran­ken­ver­siche­rung 1 003 Personen zu den Gesundheitsreformplänen der Bundesregierung befragt. Rund 78 Prozent der gesetzlich Krankenversicherten sind demnach davon überzeugt, dass sich ihre Situation durch die geplanten Veränderungen eher verschlechtern wird. Nur fünf Prozent rechnen mit einer Verbesserung ihrer Lage. In der Altersgruppe der 30- bis 59-Jährigen rechnen nur zwei Prozent mit einer Verbesserung ihrer Situation. Von der beabsichtigten Anhebung der Versicherungspflichtgrenze versprechen sich 27 Prozent der gesetzlich Krankenversicherten eine nachhaltige finanzielle Entlastung, 67 Prozent hingegen rechnen mit keiner Entlastung. rco
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema