Versicherungen

Primärarzttarif

Dtsch Arztebl 2003; 100(7): [75]

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Central Kran­ken­ver­siche­rung hat sich mit ihrem neuen Vollversicherungstarif am Primärarztprinzip orientiert. Im ambulanten Bereich sieht der Tarif eine 100-prozentige Kostenerstattung vor, wenn die Heilbehandlung durch einen Primärarzt erfolgt. Hierzu zählt die Central Kran­ken­ver­siche­rung praktische Ärzte ohne Facharztbezeichnung, Fachärzte für Allgemeinmedizin ohne weitere Facharztbezeichnung, Frauen-, Kinder-, Augen- sowie Not- oder Bereitschaftsärzte. Versicherte, die einen Internisten als Hausarzt haben, können im Einzelfall dessen Einstufung zum Primärarzt vereinbaren.
Erfolgt die Heilbehandlung ohne Veranlassung durch den Hausarzt, so werden die Kosten nur zu 80 Prozent erstattet, die gleiche Erstattungshöhe gilt für Behandlungen durch einen Heilpraktiker. Der Tarif ist mit einer Selbstbeteiligung in Höhe von 250 Euro, 500 Euro und 1 000 Euro erhältlich. rco
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema