ArchivDeutsches Ärzteblatt8/2003Urteil: Recht auf Anonymität

AKTUELL

Urteil: Recht auf Anonymität

Dtsch Arztebl 2003; 100(8): A-436 / B-380 / C-360

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die Französin Pascale Odievre unterlag vor Gericht. Foto: dpa
Die Französin Pascale Odievre unterlag vor Gericht. Foto: dpa
Gerichtshof für Menschenrechte billigt anonyme Geburten.
Es gibt kein Grundrecht auf Auskunft über die leiblichen Eltern. Mit dieser Entscheidung billigte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am 13. Februar erstmals anonyme Geburten und wies die Beschwerde einer Französin zurück, die seit Jahren vergeblich Einsicht in ihre Geburtsakten fordert. Das Gericht verweist in seiner Entscheidung auf die „schwer zu vereinbarenden Interessen“ zwischen den betroffenen Kindern und ihren Müttern. Einerseits habe jedes Kind für seine Entfaltung ein „vitales Interesse“ an Informationen über die Identität der biologischen Eltern. Zum anderen müsse eine Frau aber das Recht haben, anonym zu bleiben und dabei unter angemessenen medizinischen Bedingungen zu entbinden. Angesichts der „komplexen und heiklen“ Fragen, die die anonyme Geburt aufwirft, habe der Gesetzgeber die Pflicht, zwischen den Interessen der Betroffenen abzuwägen. Diesem Anspruch werde die französische Regelung gerecht.
In Frankreich können Frauen verlangen, dass in der Geburtsurkunde an Stelle ihres Namens ein „X“ steht. Nach der Freigabe des Kindes zur Adoption können sie den Kontakt für immer unterbinden.
Das Grundsatzurteil ist auch für Deutschland von Bedeutung, weil im Bundesrat seit Juni ein Gesetzentwurf Baden-Württembergs für die Legalisierung der anonymen Geburt beraten wird. Weitere Informationen im Internet unter www.echr.coe.int.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema