ArchivDeutsches Ärzteblatt8/2003Ökonomie: Solche Artikel tun gut
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Solche Artikel tun der öffentlich misshandelten deutschen Ärzteschaft sicher gut. Aber neu dürfte der Umgang gewisser Herren mit der Wahrheit und deren tendenziöse Darstellungsweise doch eigentlich keinem mehr sein, kennen wir doch schon frühere Elaborate dieser wissenschaftlichen Tätigkeit. Es soll beispielhaft nur an das Sachverständigengutachten erinnert werden, welches am 5. Dezember 2001 in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin vorgestellt wurde. „Die Zahl der Kassenärzte hat sich in Deutschland seit 1960 mehr als verdreifacht.“ Das stimmt auch, aber eben nur dann (Anfängerfehler?), wenn man im Gegensatz zu heute 1960 nur die Ärzte der alten Bundesrepublik zählt. Die allein haben aber lediglich um 113 Prozent zugenommen. Weiter so, Herr Unlauter(bach)!
Dr. med. Klaus Heckemann, Kyawstraße 23, 01259 Dresden
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.