ArchivDeutsches Ärzteblatt43/1996Kopf und Hals, Schnittanatomie und Tomographie mit klinischen Bezügen

SPEKTRUM: Bücher

Kopf und Hals, Schnittanatomie und Tomographie mit klinischen Bezügen

Romrell; Mancuso; Larkin; Rarey; Mahan; Ross

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Schnittanatomie
Atlas von Kopf und Hals
Romrell, Mancuso, Larkin, Rarey, Mahan, Ross: Kopf und Hals, Schnittanatomie und Tomographie mit klinischen Bezügen. Aus dem Englischen übersetzt von Dr. Stefanie Maxion-Bergemann, 1996, Ullstein Mosby, 212 Seiten, 148 DM
Angeregt durch den Erfolg des Atlasses "Der durchsichtige menschliche Körper" wurde das Buch Schnittanatomie und Tomographie mit klinischen Bezügen konzipiert, das sich ausschließlich der Schnittanatomie von Kopf und Hals widmet. Die Schnitte werden durch pathologische Befunde, die mit Hilfe von Kernspinresonanztomographie, Computertomographie und konventionellen Röntgenbildern erstellt wurden, ergänzt. Hierbei ist darauf geachtet worden, daß die topographische Zuordnung zu den Schnitten möglich ist. Die 2,5 bis 4 Millimeter dicken Gefrierschnitte zeichnen sich durch eine hervorragende Bildqualität und ausführliche Beschriftung aus. Der Atlas wendet sich hauptsächlich an HNO-Ärzte, Kieferchirurgen, Radiologen, Onkologen und weitere verwandte Disziplinen.
Stephan Mertens,
Köln
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote