VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2003; 100(9): A-577 / B-493 / C-465

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Forschungspreis für neuromuskuläre Erkrankungen – ausgeschrieben durch die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V., Freiburg, gestiftet von der Aventis Pharma Deutschland GmbH, Bad Soden, Dotation insgeamt 15 000 Euro. Mit dem Preis sollen jüngere Forscher für Verdienste bei der Erforschung von Pathomechanismen und für objektiv nachvollziehbare Therapieerfolge bei allen Formen
von neuromuskulären Erkrankungen ausgezeichnet werden. Gewürdigt werden besonders Arbeiten zur Ätiologie und Pathogenese der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) sowie zu den neuen diagnostischen Methoden bei dieser Erkrankung, die sich mit der interdisziplinären Betreuung von ALS-Patienten befassen. Bewerbungen (bis 31. März 2003) an die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V., Im Moos 4, 79122 Freiburg/Breisgau; E-Mail: DGM-FR@t-on line.de.

Forschungsstipendien Leukämie – vier Forschungsstipendien, ausgeschrieben von der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung e.V., Dotation: je Stipendium bis zu 31 000 Euro pro Jahr, maximal für drei Jahre, für Nachwuchswissenschaftler, die Forschungsprojekte der experimentellen Forschung, der klinischen Forschung oder der psychoonkologischen Forschung auf dem Gebiet der Leukämien oder verwandter Blutkrankheiten betreiben.
Die Stipendien sind ausgelobt für Ärzte und Naturwissenschaftler im Alter von bis zu 35 Jahren, die bereits Erfahrung in der hämatologischen, zellbiologischen, immunbiologischen oder psychoonkologischen Forschung haben und an einer wissenschaftlichen Institution in Deutschland arbeiten wollen. Ausschreibungsbedingungen und Antragsunterlagen im Internet unter www. carreras-stiftung.de.
Bewerbungen (bis zum 31. März 2003) an die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V., Dr. med. Gunnar Keßler, Arcisstraße 61, 80801 München.

Förderpreis Neurowissenschaften – ausgeschrieben durch den Verein „Neurologisches Rehabilitationszentrum Jugendwerk Gailingen e.V.“, Dotation: 5 000 Euro, für Arbeiten aus dem Gebiet der Neurowissenschaften, die sich insbesondere mit Themen der neurologischen/neuropädiatrischen Rehabilitation beschäftigen. Um den Preis können sich jüngere Forscher/innen bis zum Alter von 35 bis 40 Jahren bewerben mit Arbeiten aus der Grundlagenforschung oder experimentellen, auch klinischen Studien, die sich mit der neurologischen Behandlung von Kindern und Jugendlichen befassen.
Bewerbungen bis 31. März 2003 an den Geschäftsführer der Hegau-Jugendwerk GmbH, Postfach, 78260 Gailingen. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema