ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2003Praxiskredit: Investitionen absichern

Versicherungen

Praxiskredit: Investitionen absichern

Dtsch Arztebl 2003; 100(10): [42]

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Der Konjunkturflaute zum Trotz steigerten die Versicherungsunternehmen ihre Beitragseinnahmen im vergangenen Jahr auf 140,8 Milliarden Euro. Das sind vier Prozent mehr als 2001. Belastet wurde das Geschäft der Versicherungen durch die Schäden der Flutkatastrophe und die Krise an den Kapitalmärkten. Viele Versicherungen mussten deshalb ihre Überschussbeteiligungen senken. JF
Der Konjunkturflaute zum Trotz steigerten die Versicherungsunternehmen ihre Beitragseinnahmen im vergangenen Jahr auf 140,8 Milliarden Euro. Das sind vier Prozent mehr als 2001. Belastet wurde das Geschäft der Versicherungen durch die Schäden der Flutkatastrophe und die Krise an den Kapitalmärkten. Viele Versicherungen mussten deshalb ihre Überschussbeteiligungen senken. JF
Eine Praxisneugründung können nur wenige Ärzte mit eigenem Geld finanzieren. Viele Existenzgründer greifen daher bei der Finanzierung auf Kredite zurück. Aber wie lässt sich der Kredit steuerlich günstig tilgen, und wie kann das Darlehen gegen Verdienstausfall durch Erwerbsminderung, Berufsunfähigkeit oder Tod abgesichert werden?
Eine Möglichkeit, Investitionen in die Niederlassung abzusichern und dabei Gewinnchancen an den Kapitalmärkten zu nutzen, bieten Versicherungskonzepte, wie zum Beispiel „PRU Generation“ von Prudential International Assurance plc. Diese fondsbasierte Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht verbindet Renditechancen von Fondsanlagen mit einer garantierten Wertentwicklung der Fondsanteile von 2,5 Prozent zum Ende der Laufzeit. Die Versicherungsbeiträge werden überwiegend in Aktien, Immobilien und bis zu 30 Prozent in festverzinsliche Wertpapiere investiert, wodurch ein Vermögensaufbau zur Darlehenstilgung ermöglicht wird. So können Ärzte bei der Praxisgründung von der Börsenentwicklung profitieren und zugleich durch die Garantie zum Ende der Laufzeit auf „Nummer sicher“ gehen.
Für den Schritt in die Selbstständigkeit bietet die Police zudem Zusatzbausteine zur Risikoabsicherung. So kann sichergestellt werden, dass bei Verdienstausfall eine Einmalsumme ausbezahlt wird, die dann zur Kredittilgung verwendet werden kann. Im Falle der Berufsunfähigkeit zahlt die Versicherung die Prämien weiter. rco
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema