ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2003Operative Behandlung benigner intrakranieller Raumforderungen: Ergänzungen nötig

MEDIZIN: Diskussion

Operative Behandlung benigner intrakranieller Raumforderungen: Ergänzungen nötig

Dtsch Arztebl 2003; 100(10): A-643 / B-548 / C-518

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die primäre Therapie ist immer medikamentös mit einem Dopaminagonisten. Selbst bei Makroadenomen mit Gesichtsfeldausfall sehen wir in der Regel eine Besserung in wenigen Tagen. Auch Prolaktinome mit niedrigen Prolaktinkonzentrationen können durchaus mit Dopaminagonisten behandelt werden. Indikationen zur Operation sind dann Intoleranz und Resistenz gegenüber Dopaminagonisten. Ein Problem kann die so genannte Begleithyperprolaktinämie darstellen. Hier ist die Unterscheidung zum Prolaktinom mit niedrigen Prolaktinkonzentrationen gelegentlich schwierig. Konzentrationen von mehr als 200 ng/mL sind für ein Prolaktinom nahezu beweisend. Niedrigere Werte finden sich bei der Begleithyperprolaktinämie, die durch eine Unterbrechung des hemmenden hypothalamischen Einflusses auf die Prolaktinfreisetzung durch Kompression des Hypophysenstieles, zum Beispiel durch ein hormoninaktives Hypophysenadenom („Pseudoprolaktinom“) bedingt sein kann. In beiden Fällen wird durch Dopaminagonisten die Prolaktinsekretion inhibiert. Der entscheidende Unterschied ist jedoch, dass das Prolaktinom schrumpft, das Pseudoprolaktinom dagegen nicht und daher eher operiert werden muss.

Literatur
1. Klingmüller D, Saller B, Quabbe HJ: Diagnostik von Hypophysenadenomen. Dtsch Arztebl 2001; 98, A 3053–3059 [Heft 46].
2. Quabbe HJ, Fahlbusch R, v zur Mühlen A, Müller AO, Schulte HM, von Werder K, Willig RP: Hypothalamus und Hypophyse. In: Rationelle Therapie in der Endokrinologie, Ziegler et al., eds.: Stuttgart, New York:
Georg Thieme Verlag 1997, 1–33.

Prof. Dr. med. Dietrich Klingmüller
Dr. med. Niclaas Bliesener
Institut für Klinische Biochemie
Universitätsklinikum Bonn
Sigmund-Freud-Straße 25
53105 Bonn

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige