ArchivDeutsches Ärzteblatt43/1996Modellprojekt: Vorbeugung von Gewalt gegen Ältere

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Modellprojekt: Vorbeugung von Gewalt gegen Ältere

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNSLNSLNS HAMBURG. Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Claudia Nolte (CDU) hat Ende September ein Modellprojekt angekündigt, bei dem von 1997 an in einer Großstadt "Maßnahmen zur Vorbeugung von Gewalt gegen Ältere und zur wirksamen Unterstützung für Opfer und ihre Angehörigen" erprobt werden sollen.
Anlaß für das neue Projekt seien immer neue Erkenntnisse über Gewalt gegen ältere Menschen durch ihre Familienangehörigen. Untersuchungen hätten ergeben, daß bereits 1991 zwischen 258 000 und 436 000 Menschen im Alter von 60 bis 75 Jahren "Opfer von Gewalt im Bereich enger sozialer Beziehungen" gewesen seien.
Bei dem Modellprojekt gehe es um ein Zusammenwirken von Experten verschiedener Fachbereiche. Ärzte, Sozialarbeiter, Psychotherapeuten und Pfleger sollten durch Fortbildung auf den Umgang mit Gewalt gegen ältere Menschen vorbereitet werden. Sie müßten dann als Team für Einsätze zur Verfügung stehen. Über eine spezielle Telefonnummer könnten ältere Menschen Hilfe anfordern. afp
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote